Kindergärten / Schulen / Tageseinrichtungen

Unser pädagogisches Konzept


Die NaBeBa e.V. Naturwerkstatt steht für selbständiges Beobachten, Forschen und Entdecken. In den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen wir die handlungsorientierte, lebensnahe und fantasievolle Beschäftigung mit den kleinen und großen Phänomenen aus Natur und Umwelt. Auf diese Weise werden gleichmaßend anregende wie auch vertiefende Lern- und Erfahrungs- situationen geschaffen.

Der unmittelbare Bezug zur Natur ermöglicht es den Kindern komplexe ökologische Zusammenhänge zu erkennen und leichter zu verstehen. Die Arbeit in Projekten fördert Schlüsselkompetenzen wie Kooperationsbereitschaft, Verantwortungsbewußtsein, Selbstständigkeit und Transferleistungen. Die Kinder werden auf diese Weise an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes beteiligt.

 

Unser Ziel

Wir möchten den respektvollen Umgang mit der Natur fördern sowie zu einem nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen anregen.

 

Tagesbesuche von Kindergärten und Grundschulklassen

NaBeBa bietet Vormittage für Kindergarten- und Grundschulkinder an. Das Angebot ist auch für Förderschulen geeignet. Erfahrene Pädagogen, die im Umgang mit Tieren und Kindern geschult sind, führen durch das Programm.

An einem Vormittag kann immer nur eine Gruppe kommen.

Eine Kindergartengruppe sollte nicht mehr als 20 Kinder haben, für Kinder unter 3 Jahren ist dieses Angebot nicht geeignet. Auf Wunsch gestalten wir aber auch Vormittage für Krabbel- und Kleinkindgruppen, also für Kinder von 0 bis 3 Jahren.

Grundschulklassen haben in der Regel eine Größe zwischen 20 und 30 Kindern. Darauf sind wir eingestellt. Es können nicht zwei Schulklassen gleichzeitig kommen, auch dann nicht, wenn die Höchstzahl von 30 Kindern nicht überschritten wird. Dieses Angebot lässt sich im gewohnten Klassenverband gut durchführen, nicht aber mit zwei Schulklassen, da die Kinder aufeinander eingespielt sein sollten. In zwei Schulklassen sind meistens auch unterschiedliche Regeln bekannt. Die Mitarbeit der Lehrer ist erwünscht, weitere Begleitpersonen sind hilfreich aber nicht zwingend für die Durchführung des Programms erforderlich.

Der Gruppenbesuch kann Dienstag, Donnerstag oder Freitagmorgen, von 9.00 bis 13.00 Uhr, stattfinden. Sie sollten den Termin telefonisch buchen: 0152-0213668.

Die Gebühr für einen Vormittag beträgt 200,00 €

Ablauf:

Die Gruppen kommen zwischen 9.00 und 10.00 Uhr. Kleinbusse sowie 3 PKW können auf unseren Parkplatz, vor unserem Haupteingang,“ Am Rapensweg“ (gegenüber Nr.11), geparkt werden. Große Busse sollten nicht dort hineinfahren, weil sie dann nicht mehr wenden können. Die Kinder können bereits an der Leveringhäuser Str., Einmündung „Am Rapensweg“ aussteigen und dann 5 Minuten laufen.

NaBeBa ist ein reines Draußenprojekt. Es gibt Zelte und Ställe zum Unterstellen aber keine Gebäude. Die Kinder sollten gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung tragen. Für Notfälle sind auch Stiefel vor Ort. Zur Begrüßung versammeln wir uns bei nassem Wetter im Zelt und bei trockenem Wetter an einem großen Tisch auf unserer Terrasse. Bei Bedarf können die Kinder dort auch frühstücken oder später ihr mitgebrachtes Pausenbrot essen.

Wir erklären den Kindern dann den Ablauf des Tages und die Regeln. Anschließend gehen wir gemeinsam zu allen Tieren um sie zu füttern. Die Kinder dürfen sehr nah an die Tiere heran. Nacheinander werden Hühner, Enten, Meerschweinchen, Katzen, Kaninchen, Schweine, Gänse, Schafe, Alpakas und Pferde versorgt. Die Kinder dürfen Stallarbeiten übernehmen. Es können auch Alpakas gehalftert und geführt werden. Die Anlage ist so ausgerichtet, dass ängstliche Kinder sich sicher fühlen und wilde Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können. Es gibt Sandspielplätze, im angrenzenden Wald ein von Kindern gebautes Baumhaus, Bäume die zum Klettern einladen und viel Platz für freies Spiel.

zurück zur Übersicht der Angebote